Altaisches Pferd

Direkt aus dem Altai in Zentralasien importiert, sie ist eine Rarität nicht nur in Tschechien. Im ganzen Europa befinden sich nur ein paar Zehner von ihnen. "Molnija" (das bedeutet auf Altaisch "Sturm") ist eine der wenigen Stuten dieser Rasse in Europa, die einen originellen russischen Abstammunsnachweis hat. Sie wurde zum zweiten Mal von dem Welsh Cob H-S Lord Thomas beschält und im Frühling 2009 hoffen wir ein Fohlen von ihr zu bekommen. Weil es in Europa äußerst schwierig ist Beschälung von einem Hengst dieser Rasse zu besorgen, haben wir nach Beratung mit Luděk Brož einen Welsh Cob gewählt, der dem Altaischen Pferd in Anatomie und geschichtlicher Entwicklung ähnelt und der sich bei Veredlung anderer Rassen bewährt hat (z.B. bei dem Welsh Part-Bred). Luděk Brož ist Doktorand im Fach Sozialantropologie an der Universität Cambridge. Er widmet sich dem Studium altaischer Kultur, und hat die Altaische Republik (innerhalb der Russischen Föderation) seit dem Jahr 1992 fünfmal besucht.